wolfsangler  
 
  Pilze sammeln 2010 18.11.2017 02:27 (UTC)
   
 
2010 Das Jahr der Pilze

Noch vor 3 Wochen ging ich mit meiner Frau und unserem Hund spazieren, und suchten nach Pilzen, doch die Wälder waren wie ausgestorben.
Die letzten 8 Jahre schon verlagerte sich die Pilzzeit auf Juni / Juli, wobei der Spätsommer und Herbst die eigentliche Schwammerzeit ist.
Dieses Jahr sorgte die Hitzewelle dafür, daß es keine Pilze gab, und jetzt durch den Regen der Wald plötzlich überquillt.
Hier in unseren Fichtenwäldern tut man sich leicht welche zu finden, und ein Korb ist schnell gefüllt.
Ab den 8 August konnte man Steinpilze fast mit dem Schubkarren aus dem Wald holen, wo man Maronen vergeblich suchte.

Jetzt aber kommen auch Massen an Braunkappen, Schafmäuler, Rotfüßröhrlinge Waldchampion aus dem Boden.


Hier die Arten die ich sehr gut kenne und auch verwerte.

Perlpilze verwende ich nur als " Lückenbüßer " wenn es wenige andere schmackhafte Pilzarten gibt, da diese Art im Korb schnell zerdrückt wird.


Stein. - oder Herrenpilz
Geschmack : Nicht so muffig wie Marone und Co. Eher Frisch und Herb
Frost : Ja
Trocknung : Der König unter den Pilzen die man Trocknen kann

Und seine kleinen Brüder


Marone / Maronenröhrling oder Braunkappe
Ist der Hut noch extrem fest, und nicht größer als 5 cm, eignet er sich auch zum Trocknen.  
Geschmack : Der pure Wald und Moosgeschmack
Frosten : Ja
Trocknung : Nur als kleiner Pilz


Eierschwammerl / Pfifferling
Hier leider recht selten. In Brandenburg hatte ich daß Vergnügen, aus den Schwammern mir beim Angeln öfters ein Pilzgericht zuzubereiten.
Nur die Art in der Pfanne ist eine Delikatesse.
Geschmack : Nussig, aber auch ein Hauch von Obst und Waldgeschmack
Frosten : Ja
Trocknung : Ja


Rotfußröhrling
Nur zu verwenden, wenn er noch fest und jung ist.
Geschmack : Obstartig
Frosten : Ja
Trocknung : Nein


Krause Glucke / Fette Henne
Viele lassen den " Pilzblumenkohl " stehen weil ihnen die Reinigungsarbeit zuviel ist.
Ganz einfach im Wald richtig ausklopfen, Zuhause unter der Brause sofort abspülen, und wie Blumenkohl grob oder fein schneiden.
Ich friere ihn meißt Solo ein.  Meine Eltern nutzten ihn als Einlage im Eintopf.  Doch selbst in der Pfanne ist er Solo absolut lecker und im Salat Roh eine Delikatesse.
Geschmack : Erdig, Nussig
Frosten : Ich ziehe die Truhe vor
Trocknung : Ja ( mir jedoch danach zu Gummiartig )




Schafmaul / Sandröhrling
Geschmack : Obstartig und sähmig in der Soße
Truhe : Kein Problem
Trocknung: Wird leider wie Gummi


Reizker / Kiefern - Echter Reizker
Bin Froh eine Platz zu haben den keiner kennt, oder wo wenige den Pilz kennen.
Er besitzt eine extrem Karottenfarbene Milch, die sofort nach dem Schnitt aus der Wunde austritt. 
Druckstellen werden sofort Grün ( sieht wie Kupferrost aus ) , sollte daher in einem seperaten Korb gesammelt werden.
Daher sollte man ihn Zuhause sofort grob schneiden und Frosten.
Geschmack : Den Geschmack des Reizkers erreicht kein anderer Schwammer.
Nussig und etwas Herb.
Frosten : So schnell wie möglich einfrieren
Trocknung : Nicht empfehlenswert, da Geschmacksverlust




Rotkappe ( wir sagen auch Birkenpilz)
Stiel sieht aus wie der Stamm einer Birke.
Hier in meiner Ecke leider selten zu finden.
Super im Geschmack für Pilzpfanne.
Frosten : Ja
Trocknung : Ja


Goldröhrling
Aufwand : Durch Regen oft schleimig, schlecht zu schneiden und die Haut am Hut und Stiel muß man unbedingt abziehen.  Verwendbar sind nur die festen Exemplare. Jungpilze besitzen noch eine Schutzhaut wodurch man das Futter nicht sieht.
Geschmack : Obstartig / Als Mischpilz lecker
Frosten : Ja
Trocknung : Nein


Hexenröhrling , Hexenpilz
Viele halten ihn für giftig, jedoch ist er sogar sehr wohlschmeckend.
Das Fleisch ist beim Anschnitt gelb und läuft sofort Dunkelblau an.
Ich nehme aber nur einzelne Exemplare mit, da ehr etwas schwehr verdaulich ist.
Auf Rotwein in der Soße, oder ein Bier zum trinken, sollte man verzichten, da der Pilz mit Alkohol Übelkeit hervorrufen kann.
Frosten : Ja
Trocknung : Ja


!!!Saupilz, Gallenröhrling, auch Bitter und Seifenpilz genannt.!!!!
Wird oft mitgenommen weil man ihn mit dem Steinpilz verwechselt.
Durch sein Gallenartigen Seifigen Geschmack verdirbt er jedes Essen !!!
Erkennbar durch sein weißes Futter und leicht grünlichem Stiel.




Wenn ich weiß das es wenige Pilze gibt, nehme ich eine Stofftasche zur Hand, ansonsten benutze ich einen Korb in dem 2 Tücher liegen.


1. Tuch als Polster um die Feuchtigkeit der Fruchtkörper aufzunehmen.
2. Tuch um nasse schleimige Pilzhüte abzuwischen.
So klebt der Schmutz getrocknet Zuhause nicht mehr am Hut.
Die Schwammer putze ich sofort im Wald an Ort und Stelle, denn so verdrecken sich die Pilze nicht gegenseitig und der Sand rieselt nicht beim Transport in das Pohrenfutter.  Zudem fällt Zuhause fast kein Abfall an.
Ich reinige Pilze niemals mit Wasser, da sie Geschmack verlieren und sich sofort mit Wasser vollsaugen.
Trocknung:
Zum Trocknen habe ich mir einen 1,00 x 2,00m Rahmen gebaut und diesen mit Fliegengitter bespannt.  Am Dachboden auf 2 Böcke gelegt und soviel Pilze darauf verteilt, bis es ganz dünn mit Pilzscheibchen belegt war.


Die Schwammer wurden vorher in ca 2mm Scheiben geschnitten.
Pilze nur im Backofen trocknen halte ich für lächerlich.  Zu wenig Platz und der Energieverbrauch ist extrem hoch.
Eine Menge von 9-10 Schüsseln voll Frischpilzen, ergibt diese Menge an Trockenpilzen...siehe Foto.

Nach dem Trocknen wandern diese für 30 Min , bei 100 C° in den Backofen und werden später in Dosen abgefüllt und Dunkel gelagert.

Kleiner Nachtrag !
Im Wald sollte man sich so verhalten, als wäre es der eigene Garten.
Giftpilze stehen lassen , denn auch sie haben im Wald wichtige Aufgabe zu erfüllen.
Alte Speisepilze nicht abschneiden, um sie dann wegen Wurmbefall doch wegzuwerfen.   Ein Drucktest mit 2 Fingern , zeigt meißt schon daß sich der Schnitt nicht lohnt.    




 
  Wolfi
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Time
  Werbung
"
  Skype
grenzwolfi
  Haftung und Copyright
Die Rechte der Fotos, Bilder, Berichten und Bauanleitungen , besitze alleine ich.
Jeder Diebstahl / Raubkopie wird ohne Rücksicht zur Anzeige gebracht.
Für die Werbung in meiner HP übernehme ich keine Haftung.

  News auf meiner Seite
Es sind neue Themen und Rubriken entstanden

Rezepte - Flusskrebs

Zu den Futter und Basteltips ist der selbstgebaute Futterplatz-Marker dazu gekommen.

Dazu Folgt gerade eine neue Kategorie, zum Thema Garten, Balkon , Grünzeug und Kräuter
  Aktuelles / Grüße / und Kurioses
Seit Dienstag den 27.07 10 bin ich aus dem Urlaub zurück.
Bericht ist in Arbeit, kleine Naturgalerie schon vorhanden.
http://wolfsangler.de.tl/Galerie/kat-6.htm



Heute waren schon 1 Besucher (12 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=