wolfsangler  
 
  Spartricks zum Basteln 18.11.2017 02:23 (UTC)
   
 
Hier wird nicht nur die Futterspirale beschrieben, sondern mit der Zeit auch viele andere Tips.
Also öfters mal hier stöbern, denn immer wieder gibt es News.
Von A wie Aalhaken, B = Bissanzeiger oder Bleie selber gießen, bis K Knotenlos Häken binden, bis W = Wurfrohre für Boilies.
Um alle Tips übersichtlich zu gestalten , habe ich jeden Ratschlag anders in Farbe gesetzt.

Futterspirale

Futterspiralen selber herstellen ? Darüber habe ich schon Jahre nachgedacht, doch ich wußte nicht wie.  Letzten Winter kam ich durch Zufall auf die Lösung.
Wir kauften uns neue Federkernmatratzen und um die alten zu entsorgen zu können, mußte der Metallfederkern vom Schaumstoff getrennt werden.
Sofort fielel mir die Spiralfedern auf, von denen ich mir einige heraus trennte.

Ich schnitt ich mir 12, 15 und 20cm lange Stücke zurecht, aus denen versch. Größen entstanden sind.
Pro Spirale braucht man 2 Federn in der jeweiligen gleichen Länge.
Die Enden schneidet man so zurecht, daß sie zueinander gebogen, sich gegenseitig verhaken können.  

Ist die erste Spiralfeder gebogen, biegt man die 2. Feder um 90° versetzt ebenso, und verhakt auch diese Enden miteinander.

Da diese Konstruktion etwas wackelig ist, bekommt die Futterspirale nun noch einen Bleifuß.
Da ich mein Wurfbleich auch selber gieße, besitze ich Gipsformen.
Darin bohrte ich ein 15mm breites und 15mm tiefes Loch,

 welches ich mit einem konischen Sandstein oben etwas erweiterte.

Darin stellte ich die Enden der Futterspirale, erhitzte mein Blei, und goß das Loch mit dem Blei aus.  Kurz erkalten lassen....Fertig.

Habe die Spiralen dann noch mit schwarzer Mattfarbe besprüht.
Das Gewicht der einzelnen Spiralen, beträgt 45-50gr.

Der Test am Wasser verlief super und brachte mir einen 70er 18 Pfd., und ein 55 cm Karpfen ein.


Köder in Nylonstrumpf
Köder die im Wasser sich relativ schnell auflösen, oder durch Weißfische schnell zerkleinert werden , bringen Karpfenangler schnell zur Verzweiflung.
Folgende Köder sind für diesen Trick gut geeignet.
Pellets die es in verschiedenen Ausführungen und Größen gibt.
Sogar Forellenaufzuchtfutter-Pellets eignen sich.
Frolic oder Katzenfutter
Teige aller Art
Dosenmais
Würmer
Maden usw................
Damit die Brassen den Köder in Ruhe lassen, und damit er überhaupt am Haar anzubieten ist, außerdem lange am Haar hält, kann man den Stoff der Nylonstrümpfe benutzen.
In 1.- € Läden ( Tedi usw ) gibt es solche Nylonstrümpfe.
Zuhause nimmt man den Stoff, dazu den Köder den man in Nylon packen möchte, geflochtene Schnur und eine Schere und bastelt sich ganz einfach diese Nylonköder.
Mit dem Daumen und den Zeigefinger macht man das gewisse " Ars..lochzeichen " ,
zieht den Nylonstoff darüber und legt seinen Köder darauf

Den Köder drück man mit dem Stoff durch seinen Fingerkreis, dreht die entstandene Kugel nun total eng zusammen womit nun eine Art Köderkugel entstanden ist.

Mit der geflochtenen Schnur verknotet man das Ende nun, und läßt die Enden der Schnur 5cm überstehen.   Jetzt schneidet man die enstandene Kugel vom Strumpf ab.
( Vorsicht ! Bitte ca 1cm oberhalb des Knotens das Nylon durchtrennen , denn der kleine Zipfel stört nicht )

Mit den überstehenden Enden des Schnurknotens verbindet man den Köder nun mit der Schlaufe des Haares am Boiliehaken.



 
Blei selber gießen
Auf den Markt gab es nie die Bleigußformen die für meine Zwecke dienlich waren, und wenn dann waren sie sehr teuer.
Eine billige Alternative ist Blei in Gips zu gießen.
Man benötigt dazu nur:
Gekaufte Wurfbleie / Flügel , Trapezbleie Weitwurfbleie

Billiges Gipspulver
Plastikdose oder kleine Pappschachtel
Verzinkten Wickeldraht
Auswuchtblei vom Reifenhändler ( bekommt man meißt kostenlos)

Ausrangierte Gabel um später die Schlacke zu entfernen
Elektrozange
Ausrangierter Schöpflöffel ( Der Griff muß mit dem Schöpfkelch vernietet sein da sonst ein sehr großes Unfallrisiko besteht !! )
Schiefer.- Marmor.- Beton.- oder Schamottplatte 40 x 40 cm
Propan-Lötbrenner ( zur Not geht auch ein Campingkocher )

Hat man alles zusammen, kann es losgehen.
Man ca. 0,5 L Gips an, gießt ihn in eine passende Pappschachtel etwas 4cm hoch ein, worin man sofort seine gekauften Bleie drückt, um davon einen Abguss zu erhalten.
Ist der Gips zu flüssig, versinkt das Blei, ist er zu fest kann man das Blei nicht in die Form drücken.  Einfach etwas experimentieren.
Das Blei bleibt in der Gipsform und lässt das ganze 10-14 Tage lang trocknen.
Der Gips muß zu 100% trocken sein, da er sonst beim gießen reißt.
In den Tagen der Trocknung, stellt man sich nun schon mal die Drahtösen her.
Aus 8cm Drahtstücken die man faltet und verdrallt , entstehen solche Ösen.

Die trockene Form muß noch etwas bearbeitet werden, ( siehe Text im Foto ) , um eine kleine Nut für die Drahtösen zu schaffen. Dies geht am besten mit einer Dremel.

Ist der Tag zum gießen gekommen, geht man in den Garten, Balkon, oder man öffnet in der Wohnung alle Fenster. ( Bleigase sind sehr giftig )
Auf den Tisch liegt jetzt die Steinplatte, darauf kommt die Gipsform, und alles was man benötigt.   
Nun kommen einige Auswuchtbleie in den Schöpflöffel, welches man mit dem Gasbrenner verflüssigt. Mit der Zange holt man die Eisenklemmen aus dem Blei, danach zieht man mit der Gabel die Schlacke von der Oberfläche des Flüssigbleis.
Jetzt legt man die Drahtöse in die dafür vorgesehene Nut, hält diese mit einem Zahnstocher fest, und füllt die Form mit dem flüssigem Blei.
Nun das Blei 2 min erkalten lassen und man hat sein erstes Blei.



Wurde schon 3 mal ein Guß durchgeführt ist es ratsam die Form wieder etwas abkühlen zu lassen damit sie keine Risse bekommt.

Jugendliche sollten einen Erwachsenen fragen, der ihnen dabei hilft !!!

Flavour - Lockstoff-Fläschchen
Mir stinkt es immer wenn ich in Angelläden gehe, und die Lockstoffe in einfache Plastik oder Glasfläschchen eingefüllt sind, und man sie dazu nicht einmal richtig dosieren kann.
Klar gibt es in Drogerien die Pipetten oder Zerstäuberflaschen , warum aber kaufen, wenn man Sachen Zuhause hat um sich damit zu behelfen.
In den Ramschkisten der Bau.-Super.- oder 1€ Märkten gibt es oft kleine Farbpinsel für Wasserfarben und das sogar in 10er oder 20er Pack.
 Da ich auch meine Druckerpatronen selbst befülle, habe ich auch einige leere Farbfläschchen, die ich 1 Tag in Wasser einweiche und gründlich reinige.
Ist die Dose trocken, schneide ich einen der Pinsel so kurz ab, wie die Dose hoch ist.
Den Pinsel klebe ich mit einem Tropfen Heißkleber an die Innenseite des Schraubverschlusses , fülle mein Lockstoff in diese Dose und beschrifte sie.

So kann man seine Würmer und andere Köder einpinseln, ohne daß man das Zeug an den Fingern hat.

Boiliestopper aus Gummi:
Boiliestopper muß man nicht kaufen, denn es gibt genug kostenlose Hilfe aus der Natur und dem Haushalt.
Am Gewässer kann man kleine Stücke von Grashalmen, Blattstielen, Fichtennadeln usw. benutzen.
Oder man zerschneidet Zuhause einige Gummis, die es sogar meißt in passenden Farben zum Boilie gibt.
Stücke von 10 - 15mm reichen völlig aus.
Diese schiebt man durch das Öhr der Haarschlaufe, zieht diese leicht in den Boilie so daß das Gummistück in der Futterkugel verschwindet und total fest sitzt.


Maschinen zum zerkleinern von Pellets, Hanf usw
Hier meine Hilfsmaschinen mit denen ich grobes Futter oder Mehle herstelle.  
Oft stellen sich Angler die Frage wie man aus Frolic, Hanf, Nüssen , Forellenpellets usw. , ein Mehl oder grobes Futter herstellt.  Ein Jugendlicher schrieb mir per Mail einmal sogar, daß er jedes einzelnes Frolic mit dem Gurkenhobel rieb, und er dabei einen Finger aufschlitzte.   Muß das sein ??
Es ist auch nicht die feine engl. Art die Küchenmaschinen der Mutter oder der Ehefrau zu benutzen ( Autsch Nudelholz...)

Ebay bietet alles was man benötigt, und im gebrauchtem Zustand kosten Maschinen fast gar nichts.
Nussmühle
Meine Nussmühle bekam ich gebraucht von meiner Schwägerin geschenkt. 
Mit dieser kann ich aus Frolic oder Hanf grobes Mehl und Schrot herstellen.  Dazu benutze ich es auch um gefrorenes Rinderherz zu hobeln um es an meinen Aquarienfische zu verfüttern.   Weiter diehnt es mir als Fleischwolf für Fischfrikadellen oder als Wurstmaschine für Fischwürste.


Kaffeemühle
6.-€ im Ebay.
Das Ding ist echt super und hat schon ettliche Stunden hinter sich um feines Mehl zu liefern.   Sie besitzt kein Messerwerk, sondern eine Messerwalze ( wie ein Holzhäcksler )
Die Feinheit des Mahlwerkes kann man vorne justieren.




Futtermarker aus Netz-Schwimmkörper
In Badeanstalten, Badeseen , oder bei Berufsfischer und Fischzüchter erhält man meißt kostenlos  2 Schwimmkörper, welche sie für ihre Zugnetze benötigen, bzw. Badeanstalten damit Zonen im Wasser abgrenzen.
Im Keller sucht man sich ein 10 cm Rohr oder Rundstab aus Alu oder Edelstahl mit einem
Ø von 0,5 - 1,0 cm.
Hat man so ein Rundstahl sucht man sich den genau passenden Bohrer dazu und bohrt beide Schwimmer seitlich bis zur Mitte auf.   Nun schiebt man links und Rechts die Schwimmkörper auf den Rundstahl, achtet darauf, daß der Abstand zwischen den Schwimmern 3 - 5 besitzt , verklebt den Stahlstab mit Heißkleber, dichtet damit auch alle Bohröffnungen wasserdicht ab.
Jetzt knotet man entweder Maurerschnur ( Richtschnur ) oder geflochtene Angelschnur auf den Stahl , fixiert den Knoten mit Kleber und wickelt 10 - 15 m der Schnur auf, bindet ein 80g Blei an das Ende .   Fertig.

Einige fragen sich sicher: " Warum benutzt man nicht gleich den vorhandenen Lochdurchgang der Schwimmer ? "
Würde man die Körper wie auf dem Foto zusammenfügen

kommt das Blei auch auf dem Grund, jedoch rollt der Marker durch den Wind vom Futterplatz weg.
Verbindet man beide Schwimmer deren Längskörper aber parallel , so bleibt der Marker auf dem Platz da er sich nicht um eine runde Achse dreht, sondern um eine ovale Drehachse.

Fertiger Marker.
 
  Wolfi
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Time
  Werbung
"
  Skype
grenzwolfi
  Haftung und Copyright
Die Rechte der Fotos, Bilder, Berichten und Bauanleitungen , besitze alleine ich.
Jeder Diebstahl / Raubkopie wird ohne Rücksicht zur Anzeige gebracht.
Für die Werbung in meiner HP übernehme ich keine Haftung.

  News auf meiner Seite
Es sind neue Themen und Rubriken entstanden

Rezepte - Flusskrebs

Zu den Futter und Basteltips ist der selbstgebaute Futterplatz-Marker dazu gekommen.

Dazu Folgt gerade eine neue Kategorie, zum Thema Garten, Balkon , Grünzeug und Kräuter
  Aktuelles / Grüße / und Kurioses
Seit Dienstag den 27.07 10 bin ich aus dem Urlaub zurück.
Bericht ist in Arbeit, kleine Naturgalerie schon vorhanden.
http://wolfsangler.de.tl/Galerie/kat-6.htm



Heute waren schon 1 Besucher (3 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=